3113: SEINSHEIM, AUGUST CARL GRAF VON

(München 1789-1869 ebda.), Porträt eines Mädchens. Öl auf Holz. Monogr. und dat. 1837. 13,5 x 11 cm. – In vg. Rahmen (leichte Abplatzungen). (66)
Schätzpreis: 900,- €


Das kleine Gemälde zeigt ein etwa achtjähriges Mädchen in weißem Kleid mit rosafarbener Seidenschärpe und blauem Seidengürtel. Eine goldene Brosche, Ohrringe und Gürtelschließe sowie eine Rose in der Hand runden ihre Erscheinung ab. Das feine Kleid und vor allem die Haartracht entsprechen der Hochzeit des Biedermeier. Möglicherweise wurde das Porträt anläßlich eines bedeutenden Ereignisses im Leben des jungen Mädchens, etwa der Erstkommunion, angefertigt. – Von August von Seinsheim haben sich nur sehr wenige Bilder erhalten, sodaß unser Porträt eine Rarität im Werk des sich stets bescheiden als Dilettanten bezeichnenden Malers darstellt. – Mit leichtem Abrieb am Rand. – Verso in roter Kreide alt beschriftet "Marie Lenk Fr. Dr Mayr". – Beiliegt die Abschrift eines Gesprächs zum Werk von Seinsheim, gesendet vom Bayerischen Rundfunk am 15. 12. 1974.