3103: LUDOVIKA WILHELMINE VON BAYERN

(München 1808-1892 ebda.), Sammlung von 34 Zeichnungen. Kohlezeichnungen auf Papier, zwei Bl. aquarelliert. Bis auf wenige Bl. beschriftet "Louise", eines "Louise Wilhelmine" und dat. 1818-23 und 1849. Ca. 21,5 x 17,3 bis 52,5 x 43 cm. – In der originalen Mappe (Altersspuren). (100)
Schätzpreis: 2.000,- €


Die Mappe enthält vor allem Übungszeichnungen der erst zehn- bis 15jährigen Prinzessin von Bayern. Neben Fuß – und Handstudien sind es auch Zeichnungen nach Drucken und Gemälden, an denen sich die junge Prinzessin schulen sollte. Besonders erwähnenswert ist die Zeichnung einer Italienerin mit Tamburin mit der Widmung "Von deiner Louise / den 24. Dezember / 1849". – Ludovika, eine Tochter von König Maximilan I. Joseph, wurde in der Familie Luise genannt; die zweisprachige Erziehung in deutscher und französischer Sprache mag die französische Schreibweise ihres Namens auf den Zeichnungen des Mädchens erklären. – Mit leichten Randschäden, wenigen Knicken und gering fleckig, Papier leicht gebräunt. – Aus bayerischem Hochadel.

Collection of 34 drawings. Charcoal drawings on paper, two sheets coloured. Inscribed "Louise", one inscribed "Louise Wilhelmine", dated 1818-23 and 1849. – In its original portfolio (traces of age). – The portfolio mostly contains sketches of the young princess of Bavaria. Besides studies of hands and feet, there are also drawings after prints and paintings, on which Ludovika should be trained. Remarkable is a drawing of an Italian woman with tambourine, bearing the dedication "From your Louise, 24. December 1849". – Small marginal damages, a few creases, a little soiled, the paper slightly tanned. – From Southern Bavarian nobility.