3063: LANDSCHAFT – HACKERT –

4 Miniatur-Landschaften. Gouache auf Papier. Nicht sign. und dat. (1. Hälfte 18. Jhdt.) Sichtmaß: jeweils ca. 9,5 x 13,5 cm. – Einzeln in vg. Rähmchen, diese vor Brokatfond in vg. Rahmen gehängt (mit Altersspuren, ungeöffnet). (66)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 720,- €


Die vier kleinen Bilder zeigen jeweils hügelige Landschaften mit hoch in den Himmel ragenden Bäumen und Figuren im Vordergrund; zudem zieht sich jeweils ein Fluß durch die vorderste Bildebene. Die Figuren, Reisende oder Hirten mit ihrem Vieh, sind dem Alltag entnommen und vermitteln einen Eindruck vom Leben auf dem Lande. – Die Malweise und Farbigkeit erinnern an Gemälde des deutschen Landschaftsmalers Jacob Philipp Hackert (1737-1807) oder auch an Christoph von Bemmel (1707 – um 1783). Der von uns nicht zu identifizierende Künstler war an der niederländischen Landschaftsmalerei des 17. Jahrhunderts geschult, wie etwa an Meindert Hobbema (1638-1709), offenbart aber auch italienische Einflüsse. – Ein Bl. mit leichten Knickspuren, eines mit Farbverlusten am Oberrand und leichten Kratzern, jeweils gering gebräunt und angestaubt.

Four miniature landscapes. Gouache on paper. Not signed or dated (first half of the 18th century). – The four small pictures each show hilly landscapes with trees and figures towering high into the sky in the foreground; in addition, a river runs through the foreground of each picture. The figures, travellers or shepherds with their cattle, are taken from everyday life and convey an impression of life in the countryside. – The painting style and colours are reminiscent of paintings by the German landscape painters Jacob Philipp Hackert or Christoph von Bemmel. The artist, who cannot be identified by us, was trained in Dutch landscape painting of the 17th century, like Mindert Hobbema, but also reveals Italian influences. – One sheet with slight creases, one with loss of colour at upper margin and slight scratches, each slightly browned and dusty. – Each in fine gilt frame, these frames then mounted on brocade in gilt frame (traces of age, unopened).