3006: CALLOT, JACQUES

(Nancy 1592 – 1635 ebenda), Die Schlacht von Avigliana. Radierung. Nicht sign. und dat. (um 1630). 35 x 52,3 cm. (123)
Schätzpreis: 300,- €


Lieure III, 663 (mit Abb.). Le incisioni di Jacques Callot nelle collezioni italiane (1992), S. 232, 37 (mit Abb.). – Späterer Abzug, wohl des 18. Jhdts. mit dem Wasserzeichen "LL" in Wappenschild. – Am 10. Juli 1630 konnte die Nachhut der französischen Armee unter Henri de Montmorency die Truppen von Karl Emanuel I. von Savoyen in der Schlacht im Tal zwischen Avigliana und Sant’Ambrogio in der Nähe von Turin schlagen. Der französische Marschall Antoine Coiffier de Ruzé kämpfte an der Seite von Montmorency und tat sich in der Schlacht besonders hervor. Im selben Jahr gab er die Radierung bei Callot in Auftrag, und wurde von Callot oben in der Wappenkartusche verewigt. – Einige tls. geklebte oder hinterlegte Ein – und Ausrisse, meist in den weißen Rändern, links oben Einriß bis in die Darstellung, stärkere Knickspur rechts unten, Wappen unten etw. flau, kaum fleckig und gebräunt. – Verso gestempelt.