277: BILDERBIBELN – AUGSBURG – SAMMELBAND mit zwei gestochenen Titeln und 163 Kupfertafeln,

wohl aus Augsburger Bilderbibeln. Qu.-8º. Um 1750. Pp. d. 19. Jhdts. (Altersspuren). (32)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


Enthalten sind zwei gestochene Titel des Augsburger Verlegers Johann Simon Negges: "Biblische Vorstellungen Alt- und Neuen Testamentes inventiert und gezeichnet von Catharina Sperlingen Miniaturmahlern und in Kupfer gestochen von Philipp Gottfried Harder" und "Neu-Testamentische Geschichten, in Kupffer Tafflen vorgestelt", mit lateinischem und französischem Paralleltitel. – Die 163 Tafeln jeweils mit Benennung der Bibelstelle in der Überschrift und zweizeiligen gereimten Unterschriften in Deutsch oder in lateinischer und französischer Sprache. – Die Tafeln, teils numeriert, teils ohne Nummer, sind im Band nach Bibelbüchern geordnet. – Zu Augsburger Bilderbibeln vgl. Gier/Janota, S. 823-830, zum Kupferstecher und Verleger Johann Simon Negges (um 1726-1792) Gier/Janota, S. 1284. – Block gebrochen, stellenw. wasserrandig und fleckig.