273: (RICCHIERI, L.,

Lectionum antiquarum libri XVI). Basel, J. Froben, 1517. Fol. Mit Druckermarke am Ende und zahlr. figürlichen Holzschnitt-Initialen. 37 (statt 40) Bl., 858 (statt 862) S., 1 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. auf Holzdeckeln (ehemaliger Kettenband mit entsprechenden Löchern der entfernten Kette auf dem Vorderdeckel; berieben und fleckig, einige kleine Wurmlöcher, Schließen fehlen). (173)
Schätzpreis: 600,- €


Einer von 2 Drucken der ersten im deutschen Sprachraum gedruckten Ausgabe (EA 1516). – STC 740. VD 16 R 2163 oder 2164. Wellcome I, 5470. – "A collection of notes on the classics and on general topics in sixteen books, each with a separate dedication including one to Jean Grolier, then treasurer of Milan. The work was reprinted at Basel by Johann Froben in 1517" (Bietenholz/Deutscher III, 155). – Das interessante Werk mit Beiträgen über griechische und römische Musik und Theater, ferner über Medizin (etwa Augen – und Ohrenkrankheiten), Mathematik, Astronomie, Naturwissenschaften und sehr viel über Sprichwörter. Vermutlich wurde Ricchieri von den "Adagia" des Erasmus beeinflußt. – Ohne die ersten drei Blätter mit Titel und den Bordüren, außerdem fehlen die S. 617-620 (jeweils durch Faksimile ersetzt). – Vord. Innengelenk etw. aufgeplatzt, Vorsätze und Spiegel mit alten Vermerken, einige zeitgenössischen Marginalien im Text, vereinzelt mit kleinen Wurmspuren, wenig fleckig.