272: EMBLEMBÜCHER – KOLB, J. CH.,

Lux claustri. La lumière du cloistre. Das Kloster-Liecht. Vorstellung eines Religiosen, wie er sich gegen Gott, sich selbst, und den Nechsten verhalten solle. Augsburg, Selbstvlg., o. J. (um 1720). Gestoch. Titel und 26 emblematische Kupfertafeln. Pgt. d. Zt. (Kanten beschabt). (11)
Schätzpreis: 1.200,- €
Ergebnis: 1.500,- €


Nicht bei Bircher, Praz, Landwehr und Gier/Janota. – Über den weltweiten Katalog nur wenige Exemplare nachweisbar. – Titel und Bildunterschriften in lateinisch, französisch und deutsch. – Zum Augsburger Verleger Johann Christoph Kolb (1680-1743) vgl. Thieme/Becker XXI, 223 und Augustyn in: Gier/Janota, passim. – Leicht fleckig.

NACHGEB.: (VICO, E.), Folge von 42 Kupfertafeln, wohl Augsburg, um 1550. – Bartsch 30, 50-91. Die Kupfer mit allegorischen Darstellungen, unter anderem "Natura", "Virtus", "Fama", "Matrimonium" und "Honor", jeweils mit lateinischer Versbeischrift. – Enea Vico (1523-1567), einer der bekanntesten Kupferstecher seiner Zeit, war an den Höfen in Florenz und Ferrara tätig (vgl. Thieme/Becker XXXIV, 328/29). – Davon 24 Kupfer unten bis zu 4 cm angerändert; außerhalb der Darstellung etw. wasserrandig und fingerfleckig.

With engraved title and 26 engraved emblematic plates. – Title and captions in Latin, French and German. – Slightly soiled. – REBOUND: Series of 42 allegoric engravings, possibly from Augsburg, around 1550. – 24 of those engravings remargined at the lower margin, slightly waterstained and with some finger prints. – Contemporary vellum (edges scratched).