267: BIBLIA GRAECA – VETUS TESTAMENTUM – KONKORDANZ – KIRCHER, K.,

Concordantiae veteris testamenti Graece, Ebraeis vocibus respondentes. Frankfurt, Marne und Aubrys Erben, 1607. 4º. Mit 2 gleichen Holzschnitt-Druckermarken. 4 Bl., 2272, 2310 Sp., 290 S. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt., monogr. und dat. "M. A. C. 1649" (beschabt und etw. fleckig). (228)
Schätzpreis: 600,- €
regular tax scheme 7% VAT


VD 17 23:322824R. – Nicht im STC. – Hauptwerk des Predigers Konrad Kircher aus Augsburg. – "Es sind darin die hebräischen Worte des Alten Testaments nach der alphabetischen Reihenfolge geordnet und bei einem jeden die verschiedenen griechischen Ausdrücke beigefügt, welche demselben in der Uebersetzung der LXX entsprechen und zwar so, daß jedesmal die Stelle der LXX ausgeschrieben ist, in welcher der betreffende Ausdruck vorkommt" (ADB XVI, 7). – Vorsatz etw. läd. und mit Besitzvermerk, gering fleckig, leicht gebräunt.

Dekorativer Einband mit Plattenstempeln des Meisters C. S., "wohl Conrad Stallfurth von Deckendorf, der in die Werkstatt des Georg Kelle von Wittenberg hineingeheiratet hat" (Haebler 403); auf dem Vorderdeckel Fides und Spes mit der Unterschrift "Qu(a)e vocor insigni caritu(m) de nomine virtus omnia q(uae) pietas suadet obire sequo(r)", auf dem Hinterdeckel ein Bettler und Caritas mit der Unterschrift "Imperat alma fides C(h)risto quam dante salutem expectare soror spes ani(mosa solet)".