2622: PORTRÄTS – ELISABETH, KAISERIN VON ÖSTERREICH –

Halbfigur mit Blick en face und Rosenbukett im rechten Arm, aus Schrift zusammengestellt. Stahlstich von A. Mossauer auf beschichtetem Glanzpapier, nicht dat. (wohl um 1870). 22 x 18,5 cm (Blattgr.: 42 x 32 cm). (165)
Schätzpreis: 500,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 250,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Sehr seltene Darstellung der jugendlichen Kaiserin in einer Mikrographie: "Portrait aus Schrift, enthält einen Teil der Geschichte Oesterreichs vom Regierungsantritt der Kaiserin Maria Theresia" (Beischrift unter der Mikrographie); entstanden nach der Lithographie von Franz Hanfstaengl von 1853. Von uns in öffentlichem Besitz nur das Exemplar im Österreichischen Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst in Wien nachweisbar (dort geführt als Lithographie). – Auf Grund der chemischen Beschaffenheit des Papiers ist die Technik nicht eindeutig zu bestimmen, nach dem Plattenrand und der Angabe "gest. von A. Mossauer" gehen wir von einem Stahlstich aus. – Ränder mit kleinen Einrissen und leichten Gebrauchsspuren, minimale Knickspuren (eine bis in die Darstellung), zwei kleine Stellen in der Darstellung berieben (minimaler Text-, kein Bildverlust), verso Montagespuren, papierbedingt flau. – Verso gestempelt (Julius Glücksmann, Wien; nicht bei Lugt) und mit hs. Zusatz "Leihgabe".