262: KARL DER GROSSE – LIBRI CAROLINI – OPUS INLUSTRISSIMI ET EXCELLENTISSIMI SEU SPECTABILIS VIRI CAROLI MAGNI … CONTRA SYNODUM,

quae in partibus Graeciae, pro adorandis imaginibus ... gesta est. (Paris) 1549. 12º. 20 Bl., 646 S., 1 Bl. (weiß), 29 S., 1 Bl. (weiß), 12 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. (etw. lädiert). (73)
Schätzpreis: 1.800,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 900,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Erste Ausgabe. – STC 103. Adams C 1345. Reusch I, 255. – Erste Buchausgabe der nach der Synode von Nicäa (787) verfaßten fränkischen Schriften zum byzantinischen Bilderstreit. Als Hauptbearbeiter unter Karls des Großen Leitung gilt Theodulf von Orléans(750-821); der Herausgeber Eli. Phili. (Elias Philyra) ist der Bischof von Meaux, Jean Du Tillet (1500-1570), und dem Vorwort entnommen. Nachdem ungenaue Übersetzungen der Akten der Synode den Hof Karls erreichten und dort der Eindruck endstand, daß Bildern eine Anbetung nach Art von Götzenbildern zuteil werden solle, ließ Karl der Große eine Gegenschrift verfassen, die sogenannten Libri Carolini, aufgeteilt in 4 Bücher mit zusammen 120 Kapiteln. Nach mehreren Jahrhunderten begrenzter handschriftlicher Verbreitung auf Grund der fehlenden kirchlichen Approbation erschienen die Libri Carolini erstmals 1549 in der vorliegenden Ausgabe im Druck. Da die darin gegen die Bilderverehrung gerichteten Argumente eher der protestantischen Theologie entsprachen, setzte die katholische Kirche die Libri Carolini bereits 1564 auf den Index der verbotenen Bücher. – Innengelenke gebrochen, fliegender Vorsatz fehlt, Spiegel gestempelt, Titel und das Blatt danach mit kleinem Loch (minimaler Buchstabenverlust), etw. wasserrandig, gering gebräunt und fleckig. – Selten.

First edition. – First book edition of the Franconian scripts on the Byzantine iconoclastic controversy written after the Synod of Nicaea (787). – Inner joints broken, fly-leaf missing, paste-down stamped, title and following leaf with small hole (minor loss of letters), somewhat waterstained, minimally browned and soiled. – Contemporary blind-pressed pigskin (a little damaged). – Rare.