2577: WETTERSEGEN –

In Kupfer gestochenes Blatt. Durchmesser: 12 cm. Rahmen: 29 x 19,5 cm. Süddeutschland, 1. Hälfte 18. Jhdt. In gedrücktem Messingrahmen d. Zt. (Altersspuren). (63)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 360,- €


Im zentralen, in vier Sektoren unterteilten Kreis die magische Inschrift "A G / IESUS MARIA / Adonay Tetragra/mathon et Verbum / Caro Factum est con/sumatum est / L A"; umgeben von zwölf Zeilen in konzentrischen Kreisen, außen beginnend oben mit dem Jesusmonogramm und mit beschwörenden Namen und Anrufungen, die inneren Ringe mit einem kirchlichen Wetterexorzismus. – Auf der Rückseite sind auf grünem Samtfond mehrere kleine Votivgaben und Amulette aus dem 19. Jhdt. um einen Holzschnitt gruppiert. – Außen mit geringer Fraßspur (etwas Buchstabenverlust), fleckig und gebräunt.