2574: JAGD – WINTER –

"Das aufsezen oder wachstum des Hirschgeweihes". Zwölf Radierungen von Johann Georg Winter (1707-1770). Im Druck sign., auf dem ersten Bl. bezeichnet, nicht dat. (um 1765). Sichtmaß: 22,5 x 16 cm. – Unter Glas einheitlich gerahmt (leichte Altersspuren). (183)
Schätzpreis: 1.200,- €
Ergebnis: 600,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Aus einem Mappenwerk. – Vollständige Serie. – Thieme/Becker XXXVI, 77 (Biographie). – Die Serie ist auf dem Titelblatt Karl II. August Christian (1746-1795) gewidmet, Herzog von Pfalz-Zweibrücken und älterem Bruder von Max I. Josef von Bayern. Wäre er nicht bereits 1795 verstorben, wäre Karl August zum ersten König Bayerns gekrönt worden. – Die hier vorliegende Serie von Winter, der unter anderem an der Ausstattung des herzoglichen Schlosses Jägersburg beteiligt war, zeigt deutliche Einflüsse des nur wenig älteren Johann Elias Ridinger (1698-1767). – Dargestellt sind die einzelnen Phasen im Zyklus eines Geweihwachstums vom Abstoßen bis zum vollständigen Nachwachsen, jeweils vor Wald-, Fels – und Wiesenlandschaften. – Tls. etw. wasserrandig, leicht gebräunt und fleckig.