257: BENOIST, R.,

Locorum praecipuorum sacrae scripturae, tam veteris quam novi testamenti, quibus corruptis inscite, & prave detortis abutuntur huius tempestatis haeretici Apollionistae contra fidem catholicam, & veritatem evangelicam conquisitio, ... & Catholica expositio, quae Christianorum adversus omnes nunc vigenteis haereses, panoplia merito dici potest. Paris, N. Chesneau, 1575. Mit Holzschnitt-Druckermarke. 28 nn., 292 num., 35 nn. Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit 2 Schließen (mit einzelnen Wurmspuren am Rücken, etw. beschabt). (23)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 150,- €


STC 47. – Vgl. Adams B 671 (Ausg. Paris 1566). IA 116.861 (Ausg. Paris 1576). – René Benoist (1521-1609) wurde wegen seiner französischen Bibelübersetzung, in der die katholischen Theologen calvinistische Züge erkannten, der Sorbonne verwiesen; er leistete Widerruf und wurde von Heinrich IV. wieder in sein Amt eingesetzt und zum Bischof von Troyes ernannt. – Mit dem letzten weißen Blatt. – Innengelenk gebrochen, vorderer fliegender Vorsatz entfernt, Titel oben mit Ausschnitt (kein Textverlust), gering fleckig, leicht gebräunt.