250: HOMER,

Odysseia (Graece). Odyssea, eiusdem batrachomyomachia, hymni, aliaq(ue) eius opuscula, seu catalecta. Omnia Graece & Latine edita quam emendatissime. Cum praefatione, scholiis, & indice D. Giphanij. Straßburg, Th. Rihel, o. J. (um 1584). Mit Druckermarke auf dem Titel. 827 S., 26 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit Rollen- und Plattenstempeln und intakter Schließe, dat. 1584 (die zweite Schließe defekt; gebräunt und fleckig). (23)
Schätzpreis: 800,- €
Nachverkaufspreis: 400,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

VD 16 H 4699. – Vgl. Adams H 764. Ebert 9960. Schweiger I, 157. – Geschätzte griechisch-lateinische Parallelausgabe der Odyssee in der Bearbeitung von Hubert van Giffen (Obertus Giphanius; 1534-1604). Erschien ab 1572 in mindestens fünf meist undatierten Varianten; Zuweisung nach der Druckermarke (Heitz, Elsässische Büchermarken, Taf. XXXI, 10). Die Datierung im VD 16 ("um 1588") nach Ausweis unseres datierten Einbandes zu spät. – Anfangs im Rand etwas wasserfleckig und mit kleinen Läsuren, vereinzelte kleine Wurmspuren, wenige Anstreichungen oder Marginalien von alter Hand, gering gebräunt und kaum fleckig. – Dekorativer Wittenberger Prägeband mit Plattenstempel Luther auf dem Vorder- und Melanchthon auf dem Hinterdeckel, dort signiert "A. M." (Adam oder Abraham Müller; Haebler I, 276, VI).

Popular Greek-Latin parallel edition of the Odyssey in the adaptation by Hubert van Giffen (Obertus Giphanius; 1534-1604). It was published since 1572 in at least five mostly undated variants; assigned after printer’s mark (Heitz, Elsässische Büchermarken, Taf. XXXI, 10). The dating in VD 16 ("around 1588") too late according to our date on binding. – At the beginning some waterstains at margin and with minor damages, occasionally small worm traces, a few underlinings or marginalia by contemporary hand, minimally browned and hardly soiled. – Decorative Wittenberg binding with medallion stamp Luther on front cover and Melanchthon on rear cover, there signed "A. M." (Adam or Abraham Müller; Haebler I, 276, VI). – Contemporary blind-pressed pigskin over wooden boards with roll and medallion stamps and intact clasp, dated 1584 (the second clasp defective; browned and soiled).