249: BAYERN – ALBRECHT V. – DECLARATION unnd erleuterung

etlicher inn Jüngst Bayrischer auffgerichter Policeyordnung begriffner Articul im 1557. Jar außgangen. München, o. Dr. (A. Schobser), 1557. Fol. Mit Holzschnittwappen auf dem Titel. 18 Bl. Hpgt. d. 19. Jhdts. (beschabt). (148)
Schätzpreis: 300,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 150,- €


Einer von fünf Drucken bei Andreas Schobser aus demselben Jahr. – VD 16 B 1022. Lentner 4075. Pfister I, 23. Riezler VI, 60. – Enthält unter anderem: Das die Landleut das mager Viech zur mastung jeder zeit unnd allenthalben kauffen mögen. – Erleutterung deß Articuls, dardurch den handwerchßleuten die Wirtschafft verboten worden. – Von der Schiffleut Weinanlegen. – Wer unnder dem verbot deß Essengebens gekochter Speiß zwüschen den Malzeiten begriffen sein soll. – Von Heuratstägen unnd Hochzeit halltungen. – Von dem Schweinringln. – Zu was zeit die Füchs gejagt mögen werden. – Von den Gemainen wassern oder Freypächen. – Von der Eehallten unnd Taglönerbelonung. – Wie die erfarung der Todtschleg halber genomen werden soll. – Fliegender Vorsatz mit Klebespuren, gering fleckig. – Exlibris Theodor Freiherr von Cramer-Klett (1817-1884).