2401: ITALIEN – SAMMLUNG –

Neun Kreidelithographien, von G. Engelmann nach C. Bourgeois, bei Engelmann in Paris, um 1817/18. Je ca. 31 x 43,5 cm (Blattgr.: ca. 40 x 56 cm). (115)
Schätzpreis: 800,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 500,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

MacAllister Johnson 3-1817/957. Aufseesser 1337: "Allerfeinste, interessante und äusserst seltene Blätter." – Zu den Biographien siehe Thieme/Becker X, 43 (Engelmann), und IV, 461 (Bourgeois). – Aus einer 12 numerierte Blätter umfassenden Serie "Vues d’Italie". – Vorhanden: "Vue du chateau de Genazano Campagne de Rome" (I) – "Vue de Castel Gandolfo Maison de Campagne du Pape sur le lac Albano" (II) – "Vue prise à Marino a 4 lieues de Rome" (III) – "Vue du Chateau et du Pont St. Ange à Rome" (VI) – "Vue d’un Monastère sur le bord de la Mer pres Salerne" (VIII) – "Vue de l’Abbaye du Mont Cassin Royaume de Naples" (IX) – "Vue d’une partie du Thermes de Diocletien à Rome" (X) – "Vue d’une Cascade et du Château d’Isola-di-Sora Royaume de Naples" (XI) und "Vue d’un ancien monastère a Arpino pres Isola Royaume de Naples" (ohne Nummer). – Godefroy Engelmann (1788-1839) studierte die Technik der Lithographie bei dessen Erfinder Senefelder und eröffnete 1814 die erste lithographische Anstalt in Frankreich. – Blatt Nr. 6 mit kleiner Fehlstelle im Himmel, Blätter 9-11 tls. mit einigen Einrissen bis knapp innerhalb der Einfassungslinie, Blatt 11 mit Eckabriß im weißen Rand links oben; alle Blätter mit tls. kleineren Randeinrissen und – läsuren, verso Montagespuren, vereinzelt Knickspuren, fleckig und gebräunt. – Sehr seltene Inkunabeln der Lithographie.