2363: SCHWEIZ – VIERWALDSTÄTTER SEE –

"Carte en perspective du Nord au Midi d'après le Plan en Relief et les Mesures du General Pfyffer reduit sous son inspection a 150. Tois: de France par Ligne". Alt grenzkolor. Kupferstichkarte (von 2 Platten) mit Titelkartusche, Bergprofil und Legenden, von J. Clausner nach F. L. Pfyffer von Wyer, wohl bei Mechel in Basel, 1786 oder 1799. Ca. 78 x 64 cm. – Auf Lwd. aufgezogen und gerollt. (36)
Schätzpreis: 400,- €
regular tax scheme 19% VAT
Nachverkaufspreis: 200,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

A. Bürgi, Der Blick auf die Alpen: Franz Pfyffers Relief der Urschweiz, in: Cartographica Helvetica 18 (1998), S. 3-9. Blumer 169 (dat. 1799). Lex. Kart. 729. – "Erstmals in Europa wurde mit dem Relief der Urschweiz eine Gegend von über 4000 km² topographisch so getreu als möglich abgebildet. Als das Relief fertiggestellt war, stach Joseph Clausner in Zug nach dieser Vorlage die massgebliche Karte der Innerschweiz" (Bürgi, S. 4). – Der Generalleutnant F. L. Pfyffer von Wy(h)er gilt als "Begründer der Reliefkunst in der Schweiz" und beschritt "einen neuen Weg in der Geländedarstellung" (Lex. Kart.) – Am rechten Rand ein Höhenprofil vom Pilatus zum Finsteraarhorn. – Leicht fleckig und gebräunt. – Selten. – Beiliegen zwei Seutter-Karten der Schweiz, ebenfalls auf Lwd. aufgezogen und gerollt, sowie eine Beigabe.