2316: SCHERENSCHNITTE – FAUST – "SILHOUETTEN ZU GOETHES FAUST"

(Deckeltitel). 21 Scherenschnitte auf 12 Trägerkartons. Um 1900. Träger: ca. 16,5 x 32 cm. Lose in spät. Hlwd.-Mappe (gering berieben und bestoßen). (83)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 100,- €


Über den KVK nur ein ähnliches Exemplar in Weimar von uns nachweisbar. – Auf dem Deckeltitel wird ein oder eine "Erbe" genannt. – In der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar wird eine Mappe mit 26 Blättern mit Scherenschnitten zu Faust verwahrt, auf dem handschriftlichen Deckeltitel ebenfalls mit "Erbe" bezeichnet; tls. kommen die gleichen Motive wie in unserer Mappe vor, jedoch in anderer Zusammenstellung oder seitenverkehrt. – Auf dem Deckeltitel in Weimar findet sich zusätzlich der Vermerk "Konewka Extraabzüge" (davor in Bleistift undeutlich die Ziffern "7 + 4"). Die 1860 unter dem Titel "12 Blaetter zu Goethe’s Faust. Erfunden von Paul Konewka" bei Amsler & Ruthardt in Berlin verlegten Motive, weichen im Ornament und in den Personendarstellungen stark von den vorliegenden und den in Weimar verwahrten ab. Der Zusammenhang unserer Mappe mit dem Silhouettenschneider Paul Konewka (1841-1871) ist für uns letztlich nicht zu klären. – Eine Figur beschäd., sonst gering gebräunt.