2315: RELIGIÖSES – 54 LITHOGRAPHIEN

des 19. Jhdts. von verschied. Künstlern in unterschiedlichen Formaten. Ca. 30 x 20 bis 72 x 49 cm (Darstellungsgröße; Blattgröße bis ca. 77 x 52 cm). – Großtls. einzeln auf Trägerkarton mit hs. Numerierung mont., lose in etw. läd. Hldr.-Mappe d. Zt. mit Rsch. (die Trägerkartons tls. etw. fleckig). (16)
Schätzpreis: 600,- €
Ergebnis: 550,- €


Aus verschied. Tafel – und Mappenwerken. – Sammlung von "Lithographien (meist) nach Italienischen Meistern" (mont. hs. Titel in gedruckter Bordüre) sowie "Lithographien nach Italienischen und Niederländischen Meistern" (als Rückenschild auf Mappe) großteils religiösen Inhaltes, darunter die Hochzeit der Jungfrau (nach Raffael von H. J. Oeri, 1824), einige Heiligendarstellungen (unter anderem der heilige Georg von F. Hanfstaengl nach Mayer, die heilige Cäcilia an der Orgel von Zoellner nach Dolci sowie der heilige Antonius von Padua von C. Patschke), aber auch eine "Hollaendische Wirthsstube" von J. Woelffle nach D. Teniers und wenige Porträts (van Dyck, Rubens). – Die breiten weißen Ränder tls. mit kleinen Ein – und Ausrissen, tls. etw. fleckig und gebräunt. – 48 Blätter mit dem Monogrammstempel des Königs "FA II" im Oval mit Krone rechts unter der Darstellung (Lugt 971 bzw. 972; tls. auch verso), vier zusätzlich mit dem größeren Monogrammstempel "A" mit Krone (Lugt 51) sowie zwei mit "J" und Krone (Johann von Sachsen, Bruder und Nachfolger von Friedrich August als König; Lugt 1405).