2250: ÖSTERREICH – NEUHAUS AN DER DONAU –

"Das Schloß Neuhaus an der Donau". Lavierte aquarellierte weiß – und eiweißgehöhte Tuschezeichnung von H. von Hoff, dat. 1847. 24 x 38 cm (Blattgr.: 32 x 44,5 cm). – Mit getuschter Einfassung unter Passepartout. (66)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 400,- €


Bei dem Künstler handelt es sich wohl um Heinrich Ernst von Hoff (1782-1851), einen deutschen Offizier und Beamten, der im Rahmen seiner Berufsausübung eine Reihe von topographischen und postalischen Karten anfertigte. – Kleine Randläsuren, etw. fleckig und gebräunt. – 2 Beilagen, darunter vom selben Künstler das Blatt "Schloß Riedl an der Donau". – Siehe dazu auch die Nummer 2252.