225: GRILLO, A.,

Parte prima (seconda) delle rime. Nuovamente date in luce. Bergamo, Ventura, 1589. 4º. Mit 3 Druckermarken (davon 2 gleiche, eine ganzseitig), einigen Initialen und Buchschmuck (alles in Holzschnitt). 8 nn., 116 num., 12 nn., 28 num. Bl., Bl. 37-54, 40 nn. Bl. (davon das erste mit ganzseit. Druckermarke, das zweite weiß). Pgt. d. Zt. (Rücken etw. brüchig, beschabt, bestoßen und fleckig). (164)
Schätzpreis: 800,- €
regular tax scheme 7% VAT


STC 314. EDIT 16 CNCE 21811 (Variante B). – Nicht bei Adams, Haym und Gamba. – Eine von zwei im selben Jahr und Verlag erschienenen Varianten dieser ersten Sammelausgabe mit den "Rime morali" und den "Rime spirituali", darunter zahlreiche Gedichte im Erstdruck. Enthalten sind auch Lob-Sonette auf Grillo, unter anderem von Torquato Tasso und Orazio Ariosto. – Angelo Grillo (Taufname Vincenzo; 1557-1629) entstammte einem einflußreichen Genueser Geschlecht. Er trat 1572 in den Benediktinerorden ein und begann ab 1585, Gedichte zu veröffentlichen. Sein umfangreicher Briefwechsel, unter anderem mit Torquato Tasso und Claudio Monteverdi, erschien bereits 1612 im Druck (Libreria Vinciana 3314). – Zur Kollation: Komplett ohne die Lage E (Blätter 29-36). – Vorgebunden ist ein umfangreiches Fragment der "Versi e prose" von Bernardino Baldi in der Ausgabe von 1590 (vorhanden bis S. 552). – Spiegel und fliegende Blätter mit kleinen Wurmspuren, Blatt 1 des ersten Teils mit hinterlegtem Einriß, stellenw. wasserrandig, etw. fleckig, leicht gebräunt. – Aus der Bibliothek der Grafen von Schönborn-Buchheim mit dem entsprechenden Bibliotheksetikett.

One of two variants published in the same year and by the same publishing house of this first collected edition with "Rime morali" and "Rime spirituali", among them numerous poems in first edition. Comprises also praising sonnets on Grillo, a. o. by Torquato Tasso and Orazio Ariosto. – Re collation: Complete without quire E (leaves 29-36). – Pre-bound extensive fragment of "Versi e prose" by Bernardino Baldi in the edition of 1590 (available up to page 552). – Paste-down and fly-leaves with small worm traces, leaf 1 of first part with backed tear, waterstained here and there, a little soiled, slightly browned. – From the library of the counts of Schönborn-Buchheim with corresponding library label. – Contemporary vellum (spine a little cracked, scratched, scuffed and soiled).