2241: ANDACHTSBILDER – MARIA CRESCENTIA HÖSS als Oberin des Klosters Kaufbeuren

mit dem Kreuz in der Hand. Ölgemälde auf Holz. Nicht sign., bezeichnet und dat. (Süddeutschland, wohl zweite Hälfte des 18. Jhdts.) 17,4 x 12,6 cm. – Vg. Holzrahmen aus späterer Zt. (leichte Gebrauchsspuren). (172)
Schätzpreis: 150,- €


Die Kaufbeurer Franziskanerinnen-Oberin Maria Crescentia Höss (1682-1744) wurde schon zu Lebzeiten wie eine Heilige verehrt, obgleich sie erst im Jahr 1900 selig – und 2001 schließlich heiliggesprochen worden ist. Bei dem vorliegenden Andachtsbild handelt es sich um eine verkleinerte Kopie nach der bekannten, mehrfach wiederholten Darstellung der Heiligen aus dem Kloster von Kaufbeuren. – Kleine Farbabplatzung im Bereich des Gesichts, ungleichmäßig mit dunklem Firnis eingelassen.