222: ECK, J.,

Quintae partis in Lutherum et alios. Tomus tertius homiliarum de Sanctis. Homiliae V de speranda victoria ex Turca, ad reverendissimum Cardinalem Tridentinum, additae. Augsburg, Weissenhorn, 1534. Fol. Mit figürlicher Holzschnitt-Titelbordüre von Jörg Breu und 48 Textholzschnitten von Hans Schäufelein. 6 nn., 272 (recte 273) num., 1 nn. Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit 2 Schließen (eine Schließe defekt, Altersspuren). (11)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 500,- €


VD 16 E 393. STC 451. Adams E 23. Metzler 77, III. – Eine von drei Ausgaben bei Alexander Weissenhorn im selben Jahr. – Sammlung antireformatorischer Predigten Ecks, darunter seine zuerst 1532 erschienene Türkenschrift. "Es fehlt nicht an Angriffen auf die unklare Haltung Luthers in der Frage des Türkenkrieges. Interessante Schrift in der Polemik zwischen Katholiken und Protestanten über die Zweckmäßigkeit des Kampfes gegen die Türken" (Göllner 430). – Die Titelbordüre zeigt oben die Himmelsglorie, seitlich Patriarchen, Propheten, Märtyrer, Bekenner und Jungfrauen, die Textholzschnitte mit Heiligendarstellungen. – Anfangs und am Ende mit geringen Wurmspuren (kleiner Buchstabenverlust), einzelne Blätter wasserrandig, mit einigen tls. kalligraphierten Marginalien von alter Hand, leicht fleckig, etw. gebräunt.