2195: ÖSTERREICH – WIEN –

"Haupt Ansicht der Residenzstadt Wien, und des grösten Theils ihrer Vorstädte, von Belvedere anzusehen". Kolor. Umrißradierung von und nach C. Schütz, bei Artaria in Wien und H. Gutacker in Bonn, 1784 (Abzug um 1880). 38 x 58,5 cm. (163)
Schätzpreis: 400,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 200,- €


Thieme/Becker XXX, 317 (Biographie). – Vgl. Nebehay/Wagner 671, 37. Schwarz 37. Paulusch, Ikonografie Österreichs, W 5321, 4 (von 4). – Auf Papier ohne Wasserzeichen von der 1845 abgeschliffenen Platte. – Mit deutsch-französischem Titel. – Prachtvolle Gesamtansicht vom Oberen Belvedere mit Empirestaffage von J. A. Klein (frühere Abzüge mit Barockstaffage). – Der Zeichner, Kupferstecher und Architekt Carl Schütz (1745-1800) studierte an der Wiener Akademie und wurde durch seine bei Artaria erschienenen Wiener Ansichten berühmt. – Kleine hinterlegte Randläsuren, verso Montagespuren im Außenrand, wenig fleckig und gebräunt. – Flauer Abzug.