2175: ITALIEN – TIVOLI –

Gesamtansicht mit reicher Personenstaffage. Kupferstich von A. Grimaldi mit Legende (A-Q), um 1660. 39 x 52 cm. (64)
Schätzpreis: 500,- €


Thieme/Becker XV, 39 (Biographie). – Nicht bei Nagler und Bartsch. – Dekorative Panoramaansicht von einem erhöhten Standpunkt aus auf die Stadt und Umgebung, links vorne mit Namen genannte Honoratioren, darunter "Il Sig. Duca" und "La Sig.a. Duchessa Sposa" mit Kutschen und Sänfte, den Wasserfall bestaunend. – Alessandro Grimaldi (um 1630 – um 1663), Maler und Radierer, "Sohn des Giov(anni) Francesco. Arbeitete in der Art seines Schwagers Pietro Santo Bartoli, radierte für einige Landschaften seines Vaters die Figuren u(nd) selbständig eine Allegorie der Religion" (Thieme/Becker). – Mit mehrzeiliger Widmung an Monsignore Giacomo Boncompagni mit dessen Wappen. – Mittelbug mit hinterlegtem Durchriß, links oben ca. 3 Zentimeter langer Einriß, obere rechte Ecke hinterlegt mit kleiner ergänzter Stelle, oben wohl bis in den Himmel, unten und seitlich bis zur Einfassungslinie beschnitten, leicht berieben, fleckig und gebräunt. – Sehr selten, von uns kein Exemplar in der Literatur oder öffentlichem Besitz nachweisbar.