213: BIBLIA GERMANICA – BIBLIA,

Das ist: Die gantze Heilige Schrifft, deß Alten und Neuen Testaments, Wie solche von Herrn Doctor Martin Luther ... 1522. ... zu übersetzen angefangen, Anno 1534. zu End gebracht, und ... mit den Summarien Herrn Johann Sauberti ... ausgeferiget. Samt einer Vorrede J. M. Dilherrns. Nürnberg, Endter, 1706. Fol. Mit gestoch. Titel, ganzseit. Textkupfer mit 5 Portrs. von E. Nunzer nach L. Cranach, 6 gestoch. Zwischentiteln und über 200 Textholzschnitten. 31 Bl., 1227 S., 10 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. auf Holzdeckeln mit 8 Eckbeschlägen und 2 intakten Metall-Schließen (Eckbeschläge tls. gelockert, minimal wurmspurig, beschabt und etw. fleckig). (19)
Schätzpreis: 2.000,- €
Ergebnis: 1.300,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Mit den Kurfürstenporträts. – BSWL E 1063. Jahn 116. – Vgl. Schmidt 372-381. – 14. Ausgabe der Dilherr-Bibel, zugleich die letzte Ausgabe der ersten illustrierten Endter-Bibel, "von denen die zwei ersten Holzschnittbibeln sind, die dritte eine Kupferstichbibel ist" (Schmidt 372). – Die typographisch eingefaßten Holzschnitte von den Monogrammisten VW, GL und PC (Paul Creutzberger). – Zusätzlich eingebunden sind, wie öfter in den bei Endter verlegten Bibeln, am Beginn zwölf Blätter mit ganzseitiger gestochener Widmung und elf ganzseitigen gestochenen Kurfürstenporträts der Ernestinischen Bibel, jeweils verso mit typographischem Text. – Innengelenke gebrochen, Spiegel mit kalligraphiertem Besitzeintrag, datiert 1707, die fliegenden Vorsätze beschädigt, erste Lage gelockert, gestochener Titel mit Randschäden und kleiner Fehlstelle (minimaler Bildverlust), gebräunt, leicht fleckig. – Dekorativer Einband mit Plattenstempeln, auf dem vorderen Deckel Luther, hinten Melanchthon.

14th edition of the Dilherr Bible, at the same time last edition of the first illustrated Endter Bible. – Additionally bound-in, as often in Bibles published by Endter, twelve leaves at the beginning with full page engraved dedication and eleven full page engraved portraits of prince electors of the Ernestine Bible, each verso with typographical text. – Inner joints broken, paste-down with calligraphed ownership entry, dated 1707, fly-leaves damaged, first quire loosened, engraved title with marginal damages and small defect (minor loss of illustration), browned, slightly soiled. – Decorative binding with medallion stamps, on front cover Luther, on rear cover Melanchthon. – Contemporary blind-pressed pigskin over wooden boards with 8 metal corner fittings and 2 intact metal clasps (metal corner fittings partly loosened, minor worm traces, scratched and a little soiled).