2083: BAYERN – REGENSBURG –

"Ratisbona versus continentem. Regenspurg von der Land seiten". Gesamtansicht von der Höhe. Kupferstich von J. G. Ringle nach F. B. Werner, bei M. Engelbrecht in Augsburg, um 1750. 18,5 x 30,5 cm. (99)
Schätzpreis: 500,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 480,- €


Aus einem Tafelwerk. – Seitlich und oben bis zur Einfassungslinie beschnitten, unten bis knapp unterhalb der Legende, aufgezogen, vertikaler Knick, kleiner Braunfleck.

DAZU: "Der zu Hungarn und Böheim K. M. Belägerung des H. R. Freyen Statt Regenspurg welche den 15. May Anno 1634. Angefangen …" Panoramaansicht von der Höhe. Kupferstich (von 2 Platten) von M. Merian aus dem "Theatrum Europaeum", Frankfurt um 1650. 26,5 x 69 cm. – Seitlich knapprandig, geklebte Bugschäden unten im weißen Rand, kleine Randläsuren, leicht fleckig und gebräunt. – Beiliegt die beikolor. Lithographie "Domkirche in Regensburg" von Bachelier und Bayot nach Chapuy. – Zus. 3 Blätter.