2072: MÜNCHEN – CARL THEODOR IN BAYERN –

"Hans u. Trudchen". Große Danksagungskarte in Form einer schwarzen, teils aquarellierten und mit Glitzer gehöhten Tuschfederzeichnung von M. AP Hermes auf Papier. Sign., bezeichnet und dat.99. 30,6 x 43,5 cm (Darstellungsgröße). – Unter Passepartout (etw. fleckig). (200)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 480,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Der rechts oben im Porträt dargestellte Carl Theodor in Bayern (1839-1909), der Bruder von Kaiserin Sisi, war ein bekannter Augenarzt. Nach seinem Dienst in der Kavallerie der bayerischen Armee studierte Carl Theodor Medizin und schloß 1880 sein Studium mit der Promotion ab. 1895 eröffnete er eine Augenklinik in München, deren Fassade in der linken oberen Bildecke zu sehen ist. Die große Danksagungskarte scheint für den besonderen Fall von Hans und Trudchen, zu welchen keine näheren Umstände überliefert sind, entstanden zu sein, kurz vor dem fünfjährigen Bestehen der Klinik. Das Dekor mit Tannenzweigen, Kerzen, Puppen und Gebäck deutet auf eine Entstehung zur Weihnachtszeit. Die leichten Glitzereinstreuungen im Aquarell verleihen dem Blatt einen feierlichen Glanz. – Leicht gebräunt und fleckig.