2071: HEIDELBERG –

3 kolor. Radierungen von G. Primavesi nach P. Speeth aus den "XII Ansichten des Heidelberger Schlosses", bei Primavesi in Mannheim, 1806. Je ca. 29 x 42 cm (Blattgr.: ca. 45 x 60,5 cm). (21)
Schätzpreis: 240,- €
Ergebnis: 280,- €


Schefold 25637, 25639 und 25640. – "Der Altan des Heidelberger Schlosses" – "Der Hof des Heidelberger Schlosses" – "Der Rittersaal auf dem Heidelberger Schlosse". – Alle Blätter mit deutsch-französischer Betitelung. – Leichte Knickspuren, breite weiße Ränder mit kleinen Ein – und Ausrissen sowie Läsuren, etw. fleckig, gebräunt.

DAZU: (Erinnerung an die sächsische Schweiz). Gesamtansicht ("Aussicht von der Bastei"; 25 x 36 cm), umgeben von 20 kleinen Ansichten (meist ca. 4,5 x 7 cm, zwei Ansichten 4,5 x 21,5 cm). Lithographie, um 1840. Gesamtgr.: 37 x 51,5 cm. – Unter Passepartout. – Sehr starke Alters – und Gebrauchsspuren mit Einrissen und kleinen Fehlstellen (ohne Rückgaberecht; no returns). – Selten. – Beiliegt eine aquarellierte Tuschefederzeichnung von 1867 vom Schloß Weitersroda in Hildburghausen. – Zus. 5 Blätter.