2066: HALLE –

"Abbildung der vornehmsten Prospecten der Königl: Preussisch-Magdeb. u. des Saal-Creises Haupt-Stadt Halle". 15 einfach altkolor. Kupferstichansichten auf einem Blatt, bei J. B. Homann in Nürnberg, um 1730. 46 x 55 cm. – Unter Glas (ungeöffnet; Altersspuren). (24)
Schätzpreis: 240,- €
Ergebnis: 160,- €


Aus einem Tafelwerk. – Fauser 5339. – Darunter: "Die Morizer Kirch. – Das Waysen-Haus von vornen. – Das neue Raht-Haus mit dem Post-Haus. – Das Zuchthaus. – Prospect des Waysenhauses samt dem Paedagogio von vornen anzusehen. – Prospect der einen Seite des Markts samt der Wage, od dem Friedrichs-Collegio und Raht-Haus. – Der große Berliner. – Prospekt der Königlichen Salz-Kothen samt der Stein-Kohlen-Schiffe ankunft und der Salz-Schiffen abfurth. – Prospekt der anderen Seiten des Marktplatzes samt der Bibliothec, der Marien-Kirch und rothen Thurme – Die Residenz samt den Hallorum-Stechen auf der Saale – Prospekt von Giebichenstein … – Petersberg". – Oben und unten geklebte Einrisse im Bug; etw. fleckig und gebräunt, im Bug stärker.