2062: MÜNCHEN –

"Augustus. Mensis. VIII." Gesamtansicht vom Gelände vor der Stadtmauer in südlicher Richtung auf München mit dominierender Figurenstaffage im Vordergrund (Getreideernte). Kupferstich von J. A. Zimmermann nach den Monats-Gobelins von Peter Candid. Um 1750. 23 x 33 cm. – Auf Trägerkarton mont. (34)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 100,- €
Nachverkaufspreis: 100,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Aus einer Ansichtenfolge. – Slg. Proebst 89. Maillinger I, 769. Lentner 13676: "Seltenes Blatt." Nagler XXV, 289: "Ferner ergänzte er die von G. Ambling nach P. Canditos Tapeten gestochene Folge der Monate. Er fügte die Monate Mai, Juli und August hinzu." – Mit zwei lateinischen Distichen unter der Darstellung. – Rechts geklebter Einriß bis in die Darstellung, einige kleine, tls. geschlossene Wurmlöcher in der Darstellung, leicht wasserrandig und berieben, etw. unfrisch. – Beiliegen die Monatsblätter Mai und Juli aus derselben Folge sowie eine Darstellung von Herzog Otto von Wittelsbach, gestochen von G. Ambling, dat. 1696. Alle Blätter auf Trägerkarton aufgezogen. – Zus. 4 Blätter.