2056: MÜNCHEN –

"Koeniglich Baierische Haupt und Residenzstadt Muenchen im Jahre 1814". Grundrißplan von neun Blättern. Lithographie von J. M. Schramm. (München), dat. 1814. 157 x 157 cm. – 36 Segmente, auf Lwd. aufgezogen, mit grünem Seidenband eingefaßt, in Pp.-Schuber d. Zt. mit mont. lithogr. Exlibris. (178)
Schätzpreis: 1.500,- €
Ergebnis: 950,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Seltener Wandplan von München. – Maillinger I, 1669. Pfister II, 32. Lentner 1088 und 13701: "Äusserst seltener, wichtiger Plan!" – Wohl unter Mithilfe von Josef Anton Selb und Karl Wimberger entstandener Plan, lithographiert von Johann Michael Schramm, mit Erklärung der Stadtviertel (links unten) und der Vorstädte (rechts unten; jeweils ca. 18 x 23 cm); zeigt das Gebiet zwischen dem Wiesenfeld, dem südlichen Teil des Englischen Gartens und Bogenhausen bis nach Untergiesing im Süden. – Tls. minimal wellig und mit geringen Knickspuren, Leinen verso tls. etw. wasserrandig, leicht fleckig und gebräunt. – Wohlerhaltenes Exemplar des seltenen Planes, eines für die Entwicklung der Stadt bedeutenden Zeugnisses. – Von uns über den KVK nur ein vollständiges Exemplar in öffentlichem Besitz in der Bayerischen Staatsbibliothek nachweisbar.

36 segments, mounted on canvas, bordered with green silk ribbon, in contemporary cardboard slipcase with mounted lithographic exlibris. – Partly minimally undulated and with minor cracking marks, cloth verso partly a little waterstained, slightly soiled and browned. – Well preserved copy of the rare map, an important testimony for the city’s development. – Only one complete copy in public ownership traceable by us via the KVK in the Bavarian State Library.