202: APPIANOS AUS ALEXANDREIA,

Romanarum historiarum, De bellis Punicis liber ... De bellis Illyricis. Basel, H. Froben und N. Episcopius, 1554. Fol. Mit 2 Druckermarken. 8 Bl., 506 S., 23 Bl. (das erste weiß). Ldr. um 1700 mit goldgepr. Deckelbordüre, reicher Vg. mit französischen Lilien sowie Initialen "PS" auf Deckeln und Rücken (leicht berieben und bestoßen, unteres Kapital etwas lädiert). (163)
Schätzpreis: 800,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 1.200,- €
Nachverkaufspreis: 1.200,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

STC 38. Adams A 1347. IA 106.567. VD 16 A 3164. Hoffmann I, 225. Hieronymus, Griech. Geist, 266: "Hier erscheint zum ersten Mal wieder eine Übersetzung, die auf den griechischen Text zurückgeht, aus der Feder des jahrzehntelangen Mitarbeiters der Officina Froben, des Prager Humanisten Sigismund Gelenius (1494-1554). Sie ist sein letztes Werk, durch seinen plötzlichen Tod abgebrochen, das Fehlende teils aus der alten Übersetzung des Candidus, teils vom Basler Herausgeber Celio Secondo Curione selber ergänzt." – Saubere Anstreichungen und einige Marginalien von alter Hand, leicht gebräunt und wenig fleckig. – Dekorativer, schön erhaltener Einband im Semé-Stil.