193: BERGBAU UND MINERALOGIE – WALLERIUS, J. G.,

Minéralogie ou description générale des substances du règne minéral. Ouvrage traduit de l'allemand. 2 Bde. Paris, Durand und Pissot, 1753. Mit 4 gefalt. Kupfertafeln. 2 Bl., XLVII, 569 S., 1; 1 Bl., 284, 256 S. Ldr. d. Zt. mit Rvg. und Rsch. (Bd. II mit Fehlstelle im Bezug, Gelenk angebrochen, stärker berieben; beide Bde. mit kleinen Wurmfraßspuren). (53)
Schätzpreis: 500,- €


Erste französische Ausgabe. – Sinkankas 6986. Cole 1334. – "The Mineralogie, originally published in Swedish (1747), was the first rational classification of minerals, summarizing existing mineral knowledge using a system based on chemical composition as well as external characteristics … The French translation by Baron d’Holbach, with some assistance by Bernard de Jussieu and G. F. Rouelle, was made from the German translation (Berlin 1750) which Wallerius said was preferable to the Swedish" (Cole). – Eine zusätzlich eingebundene Kupfertafel von I. R. Holzalb zeigt Werkzeuge und Ausrüstung für Schürfer. – Gering fleckig.

Beiliegen die "Élémens de minéralogie" von Gibelin (1785) und "System der Mineralkörper" non Lenz (1800).