1910: WELTKARTEN –

Weltkarte in zwei Hemisphären (Durchmesser je 9 cm), darüber Porträts von F. Magellan und W. Schouten mit Armillarsphäre, flankiert von je zwei weiteren Porträtmedaillons, in den unteren Ecken Blumen und Früchte. Auf dem vollen Blatt mit Text. Kolor. Kupferstich von M. Merian. Aus J. L. Gottfrieds Werk "Newe Welt und Americanische Historien", Frankfurt 1631. 16,5 x 20 cm (Blattgr.: 34,5 x 23 cm). (199)
Schätzpreis: 250,- €
regular tax scheme 7% VAT
Ergebnis: 125,- €


Shirley 301. – Vgl. Wüthrich III, Abb. 160. – Shirley bezieht alle Nachstiche der Weltkarte zu W. C. Schoutens Reisebeschreibung auf die Ausgabe bei Blaeu 1618 mit den beiden Schiffen in den Oberecken. Die Beschriftung des Kartenbildes folgt der Vorlage von Blaeu: "The earliest impressions of Schouten’s map lack the names of the tropics of the islands of Japan, Banda, St. Helena and the Cape of Good Hope. … However, in spite of its popularity at the time, single examples of the map or of one of the later variants are rarely offered for sale" (Shirley 297). – Rechts angerändert, kleine Einrisse in den weißen Rändern, verso Montagespuren, leicht fleckig und gebräunt. – Dekorativ.