1878: SCHMERLENBACH –

"Schmerlenbach ehemals adeliches Frauen-Kloster bei Aschaffenburg a/m(ain)". Ansicht des Klosters mit reicher Kutschenstaffage, darunter die Kutsche König Ludwigs I. von Bayern. Lavierte Tuschezeichnung. Monogrammiert "A. v. B.", bezeichnet, nicht dat. (wohl um 1835). 13 x 21,5 cm. – Auf Trägerkarton mit breiter, geprägter Goldbordüre mont. und mit altem Draht zum Aufhängen. (99)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 400,- €


Dekorative, fein gezeichnete Arbeit, möglicherweise von Abraham von Bonstetten, mit mehrzeiliger Widmung unter der Darstellung von Hand: "Der durchlauchtigsten Prinzessin Alexandra Königliche Hoheit, in tiefster Ehrfurcht gewidmet vom unterthänigsten Diener G. Scheiblein". – Die Widmung von Georg Scheiblein, erstem Direktor des Korrektionshauses für Geistliche in Schmerlenbach, ist an die jugendliche Alexandra Amalie von Bayern gerichtet, geboren in Aschaffenburg 1826, 1875 in München gestorben, die Zeichnung vielleicht ein Geschenk zur Erstkommunion oder Firmung. – Leicht angestaubt, etw. stockfleckig, Ränder des Trägerkartons mit Läsuren und kleinen Fehlstellen. – Hübsches Ensemble.