1820: HEIDELBERG –

"Der Altan vom Schlosse zu Heidelberg". Getönte Kreidelithographie nach E. Fries aus den "Sechs Ansichten des Heidelberger Schlosses", bei Mohr und Winter in Heidelberg. 1820. 27 x 34,5 cm (Blattgr.: 39 x 49,5 cm). (125)
Schätzpreis: 150,- €
Ergebnis: 160,- €


Wechssler 757, II (von II). Winkler 231, 7. – Inkunabel der Lithographie. – Kleine Randschäden, etw. fleckig und gebräunt. – Beiliegt der Kupferstich "Prospect des Churfürstlichen Pfältzischen Resident Schlosses und Lustgartens zu Heidelberg" von Matthäus Merian. – Aus der Sammlung des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).