1801: BAYERN – WAGENBAUER – SAMMLUNG von sechs Kreidelithographien von M. J. Wagenbauer,

1805/06. Verschied. Formate. – Eine unter Passepartout. (158)
Schätzpreis: 250,- €
Ergebnis: 260,- €


Thieme/Becker XXXV, 22 (Biographie). Winkler 897, 13, 17, 23, 24, 26 und 27. – "Eine Gegend in Oberbaiern" – "Wasserfall bey Bodenmais" – "An der Haidnaab" – "An der Waldnaab" – "(Das Schloß Neuburg am Inn)" – "Das Schloss Hals bey Passau". – Der Maler und Lithograph Max Joseph Wagenbauer (1775-1829) war Hof- und Kabinettszeichner und lebte zeitweilig als Zeichenlehrer in der Familie des Grafen Lodron auf dessen Schloß in Haag in Oberbayern. Neben der Malerei pflegte Wagenbauer zudem intensiv die Lithographie; seine diesbezüglichen Arbeiten verlegte er in der Münchner Ersten Lithographischen Kunstanstalt an der männlichen Feiertagsschule für Künstler und Techniker. – Tls. stärkere Alters- und Gebrauchsspuren. – Seltene, frühe Inkunabeln der Lithographie.