172: LIEBIG, J. VON, Chemiker (1803-1873).

E. Brief mit U. Dat. München, 2. 6.57. 1 1/2 Seiten. (57)
Schätzpreis: 800,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 550,- €


Freundschaftlicher Brief an die Ehefrau des Chemikers Thomas Graham (1805-1869), der von 1838-1841 an Liebigs "Annalen der Chemie und Pharmacie" mitgearbeitet hatte. – Liebig lädt "Miss Anne", wohl eine Tochter des Ehepaares Graham, nach München ein: "… uns Miss Anne auf einige Monate anzuvertrauen. Der Aufenthalt in unserer Familie würde ihr in weit kürzerer Zeit alle diejenigen Kenntnisse im Deutschen verschaffen als wenn sie in einer Umgebung bleibt, wo sie stets Veranlassung hat, die Muttersprache zu sprechen." – Auch äußert Liebig die Hoffnung, daß zwei Töchter des schottischen Chemikers Walter Crum (1796-1867), Sophie und Marie, von Paris aus zu Besuch kommen werden. – Mit Randläsuren und kleinem hinterlegten Einriß im Falz, Faltspuren, leicht gebräunt. – Beiliegt eine maschinenschriftliche englische Übersetzung des Briefes.