1715: WÜRZBURG – SALVER, J. O.,

Proben des hohen Teütschen Reichs Adels oder Sammlungen alter Denkmäler, Grabsteinen, Wappen, Inn- und Urschriften. Würzburg, Blank für den Verfasser, 1775. Fol. Mit 2 gestoch. Titeln, gestoch. Widmung, 29 Kupfertafeln, 243 (25 ganzseit.) Textkupfern und gefalt. Tabelle. 8 Bl., 777 (recte 779) S. Spät. Pp. (etw. fleckig, stärker berieben und bestoßen). (17)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


Erste Ausgabe. – Pfeiffer 51544. Lipperheide Rc 27. – Dokumentation in Wort und Bild von allen Wappen, Inschriften und Grabmälern, die sich auf die Fürstbischöfe von Würzburg und die Mitglieder ihres Domkapitels beziehen. Zugleich schönes Beispiel für süddeutsche Rokoko-Buchgestaltung. Die S. 751 mit dem Abdruck eines "Gezeugniß über die in diesem Werke vorfindlichen Altertümer", unten mit gedecktem Papiersiegel und e. U. des kaiserlichen Notars Joannes Philippus Vill. – Gestoch. Titel gelockert, Innengelenke gebrochen, gering gebräunt und minimal fleckig.