1634: FREISING – RITUALE FRISINGENSE

ex norma et ritu Romano sumptum. München, J. Jaecklin, 1673. 4º. Mit gestoch. Titel von M. Küsell. Mit typographischen Noten. 5 Bl., 750 S., 11 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln (beide Schließen fehlen, beschabt, fleckig). (31)
Schätzpreis: 120,- €
Ergebnis: 60,- €


VD 17 23:244398C. – Teils mit Paralleltext in Deutsch und Latein.

NACHGEB.: (CLEMENS [XI.]), Bulla coenae domini Oder päbstlicher Brieff. (Freising), o. Dr., (1705). 14 Bl. – VD 18 vorläufig [August 2018] 14796163-001. – Innengelenk angebrochen, vorderes fliegendes Blatt entfernt, Vortitel mit Einriß, anfangs mit winzigen Wurmspuren, die Lagen Q, Y und Z mit teils alt hinterlegten Einrissen und Fehlstellen am Rand, hinteres fliegendes Blatt mit kleinen Wurmspuren und hs. Eintragungen, Spiegel fragmentarisch erhalten, wenig fleckig.