163: REGENSBURG ? AVIGNON – PAPSTURKUNDE –

Lateinische Provisionsurkunde auf Pergament. Dat. Avignon, 20. 1. 1374 (13. Kalenden des Februars, im 4. Pontifikatsjahr von Papst Gregor XI.) Ca. 36,5 x 52 cm. Plica: 6,5 cm. – Makulaturblatt; Bleibulle entfernt. (138)
Schätzpreis: 800,- €
Ergebnis: 800,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Papst Gregor XI. (1329-1378) erteilt an seiner Residenz in Avignon ein Mandat zur Besetzung der Pfarrstelle in "Lumb", das ist wohl die Pfarrei Lam (heute zu Kötzting im Lkr. Cham gehörig), zugunsten von Nicolaus Grauenwiser, Presbyter in der Diözese Regensburg. – Beauftragt werden dazu der Abt des sogenannten Schottenklosters Sankt Jakob in Regensburg und die Domherren Conrad Ettenstater und "Conradus de Montepuellarum", besser bekannt als Konrad von Megenberg. Der lateinische Name leitet sich von seinem Geburtsort Mäbenberg oder Mägdeberg bei Nürnberg ab. Konrad von Megenberg (1309-1374), Lehrer an der Sorbonne in Paris und an der Stephansschule in Wien, wirkte seit 1342 als Lehrer an der Domschule in Regensburg. Sein Hauptwerk, das "Buch der Natur", die erste Naturkunde in deutscher Sprache, war in zahlreichen Handschriften und illustrierte Ausgaben der Frühzeit des Buchdrucks verbreitet. – Ausführlich wird in der Urkunde auf die möglichen Hinderungsgründe eingegangen, die jedoch nicht zum Tragen kommen sollen (Non-Obstantien). So hielt zuvor der ehemalige Rektor der Kirche, Ulrich Nusperger, die Stelle inne, ließ sich jedoch nicht innerhalb der Jahresfrist zum Priester weihen. Derzeit hat nun der Laie Carolus, genannt Ramsperger, die Stelle besetzt. (Für Unterstützung danken wir Herrn Dr. Stephan Acht, Oberarchivrat im Bischöflichen Zentralarchiv zu Regensburg, und Frau Dr. Brigitte Hotz.) – Spätere Vermerke am rechten Rand und auf der Plica sowie rückseitig. – Makulaturblatt mit kleinen Fehlstellen (geringer Textverlust), Randausriß, Falt – und Knickspuren, gebräunt, fleckig und berieben.