154: GEODÄSIE – MEYER, J.,

Compendium geometriae practicae, sive, planimetria. Kurtzer Bericht, vom Feldmessen und Fels-theilen. Basel, König und Brandmüller, 1684. Qu.-16º. Mit gefalt. schematischer Holzschnitt-Tafel und vielen schematischen Textholzschnitten. 8 Bl., 250 S., 1 Bl. Ohne das gestoch. Frontisp. Pgt. d. Zt. (fleckig und leicht berieben). (3)
Schätzpreis: 500,- €
regular tax scheme 7% VAT


VD 17 23:644891L. STC M 1015. – Zweite Ausgabe des zuerst 1663 erschienenen Werkes. – "Offenbar als Taschenbuch für den Vermessungsingenieur bei der Feldarbeit gedacht, war dieses kleinformatige Kompendium dazu bestimmt, den Kern des notwenigen Wissens ständig parat zu haben. Es ist vom Praktiker für Praktiker geschrieben, ohne Anspruch auf neue Erkenntnisse. Solche Bücher waren entsprechendem Verschleiß ausgesetzt; es sind deshalb nur wenige Exemplare erhalten geblieben" (Förderkreis Vermessungstechnisches Museum, Band XVII, Geometria practica, Nr. 9). – Wie meist ohne das gestoch. Frontispiz (fehlt auch in dem im VD 17 verzeichneten Exemplar und im Digitalisat der Niedersächsischen Staats – und Universitätsbibliothek in Göttingen). – Etw. fleckig, leicht gebräunt.