152: MARIA ANNA, Prinzessin von Anhalt-Dessau (1837-1906).

E. Brief mit U. Dat. Dessau, 27. 1. 1854. 2 S. – Doppelblatt. – Mit e. adressiertem Briefumschlag mit Siegel. (108)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: ,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Maria Anna von Anhalt-Dessau heiratete am 29. November 1854 Friedrich Karl Nikolaus von Preußen (1828-1885), den einzigen Sohn von Prinz Friedrich Carl Alexander von Preußen. – Sie schreibt an ihren Onkel und zukünftigen Schwiegervater: "Mit froher Zuversicht blicke ich, auf die Zukunft, denn mir lächelt ja ein sicheres Glück entgegen. Die Tage des Hierseins von Fritz waren wunderhübsch, nur sah ich ihn nicht so oft, als ich gewünscht hätte, denn die Jagd raubte viel Zeit." – Mit Faltspuren, leicht fleckig.

Beiliegt ein Brief mit der Unterschrift Bachmann, wohl einer Hofdame aus der Berliner Residenz von Prinz Friedrich Carl, datiert Berlin, 26. 5. 1863 (eine Seite). Sie berichtet in Bezug auf die sommerliche Übersiedlung nach Glienicke: "außerdem soll Prinzeß Anna k. H. immer noch keine Lust zeigen, Berlin zu verlassen." Weiter heißt es: "Heute, am Vermählungstage, speist Prinz Friedrich Carl k. H. hier. Am Abend macht Prinzeß Anna k. H., mit dem Grafen von Dönhoff, als Reisemarschall, einen Abstecher nach Königsberg in Pr., bis Sonnabend!"