150: MUSIKER –

Sammlung von ca. 40 Autographen ausführender Musiker an den Diplomaten Dr. Hans Lacher und seine Frau. E. und masch., fast alle Stücke mit e. U. Datiert 1956-81. Zus. ca. 50 Seiten. (8)
Schätzpreis: 350,- €
Ergebnis: 175,- €


Vor allem für die Schweizer Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts gewichtige Sammlung mit Briefen und Karten, die überwiegend von Interpreten stammen, die in der Schweiz lebten oder dort geboren worden sind. Alle Schriftstücke richten sich an das Diplomatenehepaar Lacher, mit dem die meisten der Musiker eng befreundet waren, und reichen von kurzen Grüßen bis zu mehrseitigen Briefen (zum Beispiel einige französische Briefe von Aurèle Nicolet aus den fünfziger und sechziger Jahren). Von einigen Musikern finden sich mehrere Briefe über teils längere Zeiträume, etwa von dem Tenor Ernst Haefliger und der Sopranistin Maria Stader, in sehr freundschaftlich-verbundenem Tonfall. Beiliegend einzelne Schreiben von Musiker-Gattinnen, so der Frau des Pianisten Rudolf Serkin.

Enthalten sind Autographen von dem Dirigenten Paul Sacher (1906-1999), den Sängerinnen und Sängern Elsa Cavelti (1907-2001), Ernst Haefliger (1919-2007), Kerstin Meyer (1928-2020) und Maria Stader (1911-1999), den Schweizer Pianisten Karl Engel (1923-2006), Antoinette Vischer (1909-1973), Margrit Weber (1924-2001) und Peter Zeugin sowie der US-Amerikaner Andor Foldes (1913-1992) und Paul Ulanowsky (1908-1968), des Flötisten Aurèle Nicolet (1926-2016), des Geigers Henryk Szeryng (1908-1988), der Cellisten Klaus Heitz, Henri Honegger (1904-1992) und August Wenzinger (1905-1996) und der Gambistin Hannelore Müller. – Teils beiliegend Durchschläge mit Antwortschreiben Hans Lachers. – Geringe Gebrauchsspuren.