1467: LANDSHUT – RIETSCH – DOPPELBLATT mit zwei Kriminalgeschichten.

Landshut, Rietsch, o. J. (um 1900). Fol. Ohne Einband. (22)
Schätzpreis: 150,- €
Ergebnis: 110,- €


Von uns weder bibliographisch noch in öffentlichen Bibliotheken nachweisbar. – Eine der selten erhalten gebliebenen Kleinschriften des Landshuter Rietsch-Verlages. – Ob die Publikation in der vorliegenden Form vollständig ist oder weitere Blätter umfaßte, können wir nicht feststellen. Enthalten sind zwei Kriminalfälle: “Eine wahre Geschichte eines jungen Bierbrauersohnes, welcher auf seiner Heimreise von einer Räuberbande überfallen wurde”, und “Schreckliches Ereigniß von einem reichen Bauernsohne aus Polen, der seinen eigenen Vater, Mutter, Bruder und Schwager auf eine schauderhafte Weise am 7. April ermordet hat”. – Altersspuren.

DAZU: “UNTERGANG des französischen Passagierdampfers ‘La Bourgogne’, wobei 716 Personen den Tod fanden”. Ebda. o. J. (1898). Mit Titelholzschnitt. 8 S. – Wohl bald nach dem Unglück am 4. Juli 1898 erschienen. – Die Seiten 3/4 und 5/6 unten etw. beschädigt (kleiner Textverlust). – Unaufgeschnitten. – Aus der Bibliothek des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).