146: KÖLNISCH WASSER – FARINA –

Zwei Briefe der Bukarester Firma Walbaum und Weise an Johann Baptist Farina. Dat. jeweils Bukarest, 16. 9. 1836 und 3. 6. 1842. 4º. 1 1/4 und 1/2 Seite. – Jeweils Doppelblatt, rückseitig mit Adresse und Archivvermerk; der ältere Brief mit gedrucktem Briefkopf und Siegelresten. (56)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 190,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Beide Briefe adressiert an "Herrn Johann Maria Farina"; gemeint ist Johann Baptist Farina (1758-1844), der damalige Inhaber der 1709 von den Brüdern Johann Maria und Johann Baptist Farina begründeten, noch heute berühmten Kölner Parfümfabrik, die seit 1733 unter der Bezeichnung "Johann Maria Farina" firmierte. – Im Brief vom 18. 9. 1835 bedankt sich die Firma Walbaum et Weise. Libraires de la Cour. Marchands de Musique et de Nouveautés für eine "Sendung Cölner Wasser" und verspricht, "wir werden uns alle Mühe geben, einen recht großen Absatz Ihres Fabrikates zu erzielen". Der Brief vom 3. 6. 1842 mit der Bestätigung über die Einlösung eines Wechsels endet mit der Bemerkung: "Mit dem Verkauf v(on) Cöllner Waßer befaße ich mich nicht mehr und bedaure daher Ihnen darauf keine Aufträge ertheilen zu können." – Der ältere Brief mit Randausriß, der jüngere mit Randausriß und Fehlstelle am Bug; beide mit Faltspuren, etw. fleckig und leicht gebräunt.