1404: AFRIKA – (WERNER, K.,

Nilbilder auf seiner Reise durch Egypten nach der Natur aufgenommen. Aquarell-Facsimiles. Erläuternder Text von A. E. Brehm und J. Dümichen. Wandsbek, Seitz, o. J. [1871-75]). Imp.-Fol. Mit 24 chromolithogr. Tafeln. 25 Bl. Lose in läd. OLwd.-Mappe d. Zt. mit dem Orig.-Umschl. der vierten Lieferung. (190)
Schätzpreis: 2.000,- €
regular tax scheme 7% VAT


Seltene Imperial-Folio-Ausgabe. – Kainbacher 510. – Vgl. Ibrahim-Hilmy II, 324 (die Quartausgabe 1881). Navari 1947. – Vor der textreicheren Ausgabe 1881 erschienenes Prachtwerk. Ägyptische Ansichten und Szenen von dem zu seiner Zeit gefeierten Aquarellmaler Karl Werner, der nilaufwärts bis nach Nubien reiste. Werner schuf nach der Natur ebenso detailgenaue wie lebendige und stimmungsvolle Bilder von großer Ausdruckskraft. Die Tafeln, datiert 1870-74, sind auf Grund ihrer Genauigkeit in topographischer, ethnographischer und architekturgeschichtlicher Hinsicht von bleibendem Wert. – Trockenstempel der Lithographischen Anstalt auf den Trägerkartons, in den Ecken der Kartons kl. Papierschildchen mit Bezeichnung der Bildmotive. – Eine Tafel beschnitten, Textblätter tls. mit Randläsuren, gebräunt und etw. fleckig.

Rare large folio edition. – Magnificent work published prior to the more verbose edition of 1881. Egyptian views and scenes by the watercolourist Karl Werner, acclaimed in his time, who travelled up the Nile till Nubia. Werner made vivid and atmospheric paintings of great artistic expression, accurate in detail. The plates, dated 1870-74, are of lasting value due to their accuracy in topographical, ethnographic and architectural respect. – Blind stamp of the lithographic printing office on the supporting cardboards, in the corners of the cardboards small paper labels indicating the subject of the painting. – One plate cropped, text leaves partly with marginal damages, browned and a little soiled. – Loose in contemporary damaged original cloth portfolio with the original wrapper of the fourth issue.