1381: WHIST – (DAMBMANN, G. P.),

Whist, ein Gemälde nach dem Leben. Nach dem Französischen. Wien, Strauss, 1807. 12º. Mit gestoch. Titel. 44 S., 2 Bl. Umschl. d. Zt. (fleckig, mit Besitzvermerk). (190)
Schätzpreis: 200,- €
regular tax scheme 7% VAT


Einer von zwei Drucken aus dem Jahr der Erstausgabe (der andere Druck erschien in Leipzig). – Goed. VII, 443, 7. – Vgl. Holzmann/Bohatta IV, 12262. – Wohl das erste Werk im deutschsprachigen Raum, in dem das englische Kartenspiel poetisch dargestellt wird. – Leicht gebräunt, minimal fleckig.