138: HANNOVER – KONVOLUT –

Zus. ca. 20 Akten und Briefe zur Vorbereitung zeremonieller Feiern im Königreich Hannover. 1841-65. Verschied. Formate. Zus. ca. 25 S. – Mit 10 tls. beschäd. Siegeln. (129)
Schätzpreis: 500,- €
regular tax scheme 19% VAT
Ergebnis: 270,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Vorhanden sind Schriftstücke zur Vorbereitung der Trauerfeier für Königin Friederike von Hannover (1778-1841), der Schwester von Königin Luise von Preußen; beiliegend das gedruckte "Reglement zu dem feierlichen Leichenbegängnisse". Ferner Akten und Briefe zur Vorbereitung der Gottesdienste zum Geburtstagsfeste der Kinder von König Georg V.: Kronprinz Ernst August (1845-1923), Prinzessin Friederike (1848-1926) und Prinzessin Marie (1849-1904). – Unter anderem mit Paraphe von König Georg V. und eigenhändigen Unterschriften des Ministers August von Stralenheim und des Oberhofmarschalls Malortie. – Meist nur leichte Altersspuren.

DAZU: Zwei Architekturzeichnungen. Von anderer Hand bezeichnet "Marie, Kg.in von Hannover", nicht dat. (wohl Mitte 19. Jahrhundert). Jeweils 33,5 x 41 cm. – Ein Palais mit Grundriß und Fassade der "Seite nach der Stadt". – Gefaltet, leicht fleckig.

Beiliegen ca. 20 weitere Schriftstücke aus dem Königreich Hannover und Herzogtum Braunschweig aus der Zeit von 1797-1863, darunter eine Abhandlung (16 S.) des Brigademajors Ludwig Benne mit eigenhändiger Unterschrift zur King’s German Legion, der Königlich Deutschen Legion, die vor allem aus Hannoveranern bestand, "Tagesrapporte von dem herzoglich-braunschweigischen Leibregiment" und Urkunden mit Heiratserlaubnissen. – Außerdem zwei gestochene Porträts der Prinzen Ernst August und Adolf Friedrich von Großbritannien und Braunschweig-Lüneburg von Chodowiecki aus dem Lauenburger Genealogischen Kalender, verso mit Sammlerstempel von Bernhard Hausmann (1784-1873; Lugt 377). – Ferner Korrespondenz mit dem Haus Hannover vom Beginn des 20. Jahrhunderts sowie 20 vorgedruckte Gratulationskarten mit dem Wappen des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg, meist mit Blankounterschriften von Ernst August (1887-1953), dem letzten regierenden Fürsten des Hauses Hannover (1887-1953).